Archiv der Kategorie Nach & Süßspeisen

16.12.2008

Raclette

für 12 Personen:

4 kg Kartoffeln kochen (noch 5 übrig)

2,4 kg Raclette-Käse (800 g sind noch über)

und dazu alles was man gerne zu Raclette isst…(Pakrika, Tomaten, Champignons, Zuccini, Spargel, Mais, Ananas, Mandarinen…)

Und zum Nachtisch:

Apple-Crumble mit Vanilleeis

  • 10 Äpfel klein schneiden, mit
  • Saft von 1 Zitrone und
  • ein paar EL braunem Zucker mischen und in eine große Flache Auflaufform geben.

Für die Streußel:

  • 150 g Müsli
  • 350 g Mehl
  • 150 g Zucker ( weißer und ein bisschen brauner)
  • 1 Pack Butter verkneten und über die Äpfel geben.

300-45 min im Ofen bei 200 C backen, warm mit Vanilleeis servieren.

10.12.2008

Schoko-nikolausi

Schoko Nikolaus

Eine Landschaft von Schokoladennikolaus. Zum drin Baden! Ein großes Dankeschön an die Montessorischule Freiburg für dieses wirklich großzügige Geschenk!

Wie es wirklich war:

Schoko Nikolaus aufessen

27.11.2008

Simple Italian Dinner For Four

Mit kleiner Unterstützung der Mama aus dem Tizio in Freiburg konnte ich für den heutigen Mittagstisch ein kleines Menü zaubern. Kalbsragout auf Bandnudeln, Gnocchi mit Käsesauce, Panna Cotta mit echter Vanille, und eine Joghurtcreme mouse mit Fruchtschaum… Die Rezepte müssen leider Familiengeheimnis bleiben – ist halt so in Italien!

…und für den Rest der Daheimgebliebenen gab es Bringdienst Pizza!

13.11.2008

Nudelsuppe & Milchreis

Zutaten für 12 Personen

1 kg Suppennudeln

2 kg Suppengemüse + 3,5 Liter Brühe

4 Liter Milch, Milchreis

Hinweis:

Dieses Gericht ist nicht geeignet für rote GTI-Fahrer!

23.09.2008

Obstsalat

Obstsalat mit Walnüssen und Saft von der Passionsfrucht

Vitaminbombe für den Jahrezeitenwechsel.

  • Obstsalat wie Obstsalat zubereiten. (Frisches Obst der Saison kaufen, waschen und kleinschneiden).
  • Walnüsse ggf. kleindrücken und darüber streuen.
  • Und der Trick für den Obstsalat: Mit etwas Fruchtsaft übergießen. heute: Passionsfrucht.
    Es geht natürlich mit jedem beliebigen Lieblingsfruchtsaft.
11.09.2008

Herbstgerichte…

9.09.2008

Frischer Pflaumenkuchen

pflaumenkuchen

Mürbeteig mit Pflaumen bedecken, großzügig zuckern und mit Streußeln überstreuen.

Für den Mürbeteig einfach die 3-2-1-Regel merken:

  • 300g Mehl
  • 200g Butter
  • 100g Zucker
  • 1 Ei

Die Zutaten möglichst kalt und schnell zum Teig verkneten und eine Stunde im Kühlschrank zugedeckt ruhen lassen.

Wers mag: Ich empfehle, 2/3 des Mehls frisch zu mahlen. Schmeckt gut und mann kann es fas als gesund verkaufen 😉 und nen Schlag Sahne extra vertreten.

pflaumenkuchen mit sahne