« »

Gefüllte Chaoten-paprika


  • Reis kochen
  • Hackleisch mit Zwiebeln in Pfanne anbraten
  • Mais, Paprikastücke, Karottenstückchen, Champignonscheiben und alles was sonst so rumliegt mit in die Pfanne geben und mit Pfeffer, Salz und Suppenwürze abschmecken.
  • Paprikaschoten (in meinem Fall ca. 20) köpfen und aushöhlen
  • Reis in die Paprikas füllen und den dest mit dem Pfanneninhalt auffüllen
  • Die gefüllten Paprikaschoten in eine oder drei Auflaufformen stellen und mit Käse bedecken.
  • Ferdisch!

Nachtisch: Prinzenrolle und Kekse

4 Kommentare zu “Gefüllte Chaoten-paprika”

  1. schääl

    würderiger Auftakt eines kulinarischen Tages, der hoffentlich bei der Weihnachtsfeier entsprechend gut endet 🙂

  2. Dirk

    Da stapelt der Markus das ganze jahr über tief um dann zu Weihnachten so ein super Essen zu zaubern!!! Respekt!

  3. Jan

    ebenfalls respekt!
    so eine küche hat sonst immer nur Herr Hurst hinterlassen 😉

  4. Ralf Vogel

    So konnte die Weihnachtsfeier ja nur ein Erfolg werden. Die Grundlage war auf jeden perfekt – die Schweißperlen auf der Stirn waren glaube ich nur wegen der überhitzten Küche