« »

Linsen Dal

dal1.jpg
1. Was ist denn das?

Nach den vielen neugierigen Anfragen, was denn das in dem Topf sei, zunächst ein Wikipedia-Auszug:

Dal (auch: Dahl) ist ein wichtiges Gericht der indischen Küche, das vorwiegend aus Hülsenfrüchten, meistens Linsen, aber auch Kichererbsen, Bohnen oder Erbsen zubereitet wird. Durch die lange Kochzeit zerkochen die Hülsenfrüchte zu einer Art Brei, der mit Kreuzkümmel, Koriandersamen, Zwiebeln, Knoblauch, Chilis, Ingwer und anderen Gewürzen kräftig gewürzt wird. Dal ist ein Grundnahrungsmittel in Indien.

Dal kann sowohl als Hauptspeise als auch als Beilage gereicht werden.

{quelle: Wikipedia}

2. Wie sieht denn das aus?

naja.

3. Wie schmeckt denn das?

Besser als es aussieht / Mal sehen, was die Kommentare so bringen 😉

4. Wie macht man denn das?

Meine Variante heute:

  • 1,2 Kilo rote Linsen
  • 6 Kartoffeln
  • 1 großer Lauch
  • 3 Zwiebeln
  • 6 Tomaten
  • 3 Paprika
  • ca. 2,5 – 3 Liter Brühe
  • Gewürze: Curry, Curcuma (Kreuzkümmel), Ingwer, Salz, Pfeffer, Essig, ggf. auch Knoblauf oder eben siehe oben im Wikiauszug

Im großen Topf einen Teil der Zwiebeln und des Lauchs andünsten, Kartoffeln kleingeschnitten dazugeben, Linsen dazu, mit Brühe auffüllen und gar köcheln lassen.

In einer Pfanne die restlichen Zwiebeln und Lauch, Paprika und Tomaten andünsten und am Schluss in den großen Topf dazugeben.

Reichlich würzen (siehe Zutaten)

Dazu empfehle ich einen frischen Gurkensalat. mit Joghurt-Dressing und frischem Dill.

10 Kommentare zu “Linsen Dal”

  1. Thomas

    Ich fands sehr sehr lecker. Die indische Küche besteht gott sei dank nicht nur aus geschnetzeltem mit Curry und Früchten:-) Könnts gerne öfter geben!!! Volle Punktzahl von mir!

  2. Dirk

    Oh, je… Der Jan hat wieder zugeschlagen!

  3. Andi

    Also mir gehts heute, ein Tag danach, immer noch gut! 😉

  4. Sylvia Meyer

    Ich fands auch Klasse – wir haben eine echt tolle internationale Küche!! Überwiegend zwar italienisch aber doch hin und wieder – Dank Jan – auch was ganz anderes :clap:

  5. Jan Gebhardt

    dirk, was heisst da der jan? alle haben zugeschlagen, und zwar kräftig 😉

  6. Jan Gebhardt

    p.s.: schmeckt auch kalt genial, gerade auch am nächsten Tag. Kann z.b. auch als Brotauftstrich noch weiterverwendet werden…

  7. Roman

    als ausgewiesener linsenfan, muss ich auch fast volle punktzahl geben, denn lecker wars auf jeden fall. ein kleines pünktchen abzug gibts allerding für die optische Aufbereitung, wobei sich das bei so einem Linsenallerlei als kleine Herausforderung darstellt 😛

  8. Daniela Glatz

    also ich fands auch klasse und erweitere die küchenspezialitäten – heute gehts von indien nach griechenland 😀

  9. Ralf Vogel

    über die Verwendung am nächsten Tag bin ich sehr beeindruckt – glaube in Indien bauen Sie sogar Häuser damit 😯
    Frisch schmeckts auf jeden Fall lecker!

  10. Kevin

    Will ja nich klugscheißern, aber ich machs trotzdem mal. Kreuzkümmel heißt auch Cumin. Curcuma bzw. Kurkuma ist ein separates Gewürz, welches eine prägnante gelbe Farbe hat. Nich dass es Leute verwechseln. ^^