« »

Fischstäbchen Mit Kartoffelbrei Und Jungem Gemüse

vonallenseiten.jpg

Die Zubereitung würde ich mit Dienst nach Vorschrift oder auch Malen nach Zahlen betiteln.

Der Klou an diesem Gericht ist also insbesondere die Sorgfältige Wahl der Produkte im Supermarkt sowie eine Gewissenhafte Befolgung der mag(g)ischen Betriebsanleitungen.

malennachzahlen.jpg

Allerdings sollte man nicht außer Acht lassen, dass Salz und womöglich sogar Pfeffer und weitere Gewürze nicht unbedingt im Einkaufspreis inbegriffen sind und deshalb eigenhändig und nicht zu geizig hinzugegeben werden sollten.

Als Dessert empfahl ich heute Jogi Fruchtjoghurts von Breisgaumilch – Regional statt geschmacksneutral!

7 Kommentare zu “Fischstäbchen Mit Kartoffelbrei Und Jungem Gemüse”

  1. Carolin Höfler

    So ein schöner Beitrag und kein/e Kommentar/e?
    Was ist los?

    Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen, seit ich mich mehr um die „Milchwirtschaft“ kümmere – einmal am Tag zu schauen,was im Landschpaket steht – und dann sowas…!

    Aber Danke Jan für die Inspiration – heute gibts bei mir Fisch!
    Ob ich das allerdings hinkrieg, ihn auf allen Seiten gleichmäßig anzubraten weiss ich noch nicht:-).

    schöne grüße…

  2. Dirk

    Der Jan hat doch den Beitrag nur so spät geschrieben, weil er Angst vor den Kommentaren hat 😈

  3. Jan Gebhardt

    Angst? hat hier jemand Angst gesagt? bei der Menge an Kommentaren bisher glaube ich eher, die Kollegen fürchten sich, die richtigen worte zu finden … 😎

  4. Sylvia Meyer

    Also ich hab das gestern verpeilt, weil der Beitrag ganz sicher erst etwas später drin war 😉 Aber ich hol´s jetzt nach. Fischstäbchen waren super gleichmäßig von beiden Seiten angebraten, Kartoffelbrei war auch reichlich da (da geht uns ja meistens das Mass daneben) und das junge Gemüse war auch lecker. So – das war jetzt aber ausführlich :clap:

  5. Daniela Glatz

    supa lecka :hooray:

  6. Thomas

    Und versalzen war der Kartoffelbrei Gott sei Dank auch nicht… 🙂 Lecker wars!!!!!

  7. Stefan Wäldin

    Stäbchen voller Fisch
    bringt Jan auf den Tisch.
    Schön gebraten?
    Gut geraten!
    Kartoffel weich wie Brei,
    Möhrchen mit dabeim,
    Salz muss noch dazu!
    Hunger weg im Nu!
    Daaaaaaaas schmeckt!
    Hey Reschpekt!

    © schäällüriks