« »

Toast-hawaii Mit Salat

dsc_6589.jpg

Zutaten:

  • 2 Pack Toastbrot
  • 6 Pack gekochter Schinken
  • 6 Pack Scheibenkäse
  • 3 Dosen Ananas
  • 1 Birne
  • Marmelade
  • Für Salat: 1 Eisbergsalat, 1 Dose Mais, 2 Äpfel

Toastbrot mit etwas Butter bestreichen und in den vorgeheizten Ofen schieben. Wenn die Toastbrote knusprig sind werden Sie aus dem Ofen genommen und mit dem Schinken, der Ananas und dem Käse belegt. Das ganze dann noch mal in den Ofen. Wenn der Käse eine leichte Kruste bekommt sind die Toasts fertig. Für`s Auge noch etwas Marmelade und einen kleinen Birnen-Schnitz in die Mitte von jedem Toast und schon kann serviert werden!

Bei der vegetarischen Variante einfach Tomate, Paprika und Mais gegen Schinken und Ananas tauschen.

Für den Salat: Äpfel klein schneiden und zusammen mit dem geschnittenen Eisbergsalat und dem Mais in eine große Schale geben. Den Salat nach Wunsch mit Öl, Essig, Salz und Zucker abschmecken – fertig!

9 Kommentare zu “Toast-hawaii Mit Salat”

  1. Thomas

    De Hawaii-Markus hat wieder zugeschlagen… Lecker!!!!!!

  2. Dirk

    The 80’s are back…

  3. Sylvia Meyer

    Lecker – der mid Fleisch! Hat bei dem tristen Wetter aufgewärmt!

  4. Alex Würmlin

    Schon ewig nicht mehr gegessen…
    da werden Erinnerungen wach 😉
    Sehr lecker, obwohl ich nur die „einfachen“ hatte.

  5. Roman

    top Toast ! top Bild !

  6. Daniela Glatz

    mhhhhhhhhhh…..:hooray:

  7. Ralf Vogel

    „(Er) bündelte auf wenigen Quadratzentimetern Weizenbrot die Sehnsüchte einer ganzen Epoche: Die verschwenderische Kombination aus Schinken und Käse demonstrierte den neu gewonnenen Wohlstand, Ananas und Cocktailkirschen drückten die Sehnsucht nach der weiten Welt aus.“

    (Gudrun Rothaug – Vom Toast Hawaii zum Döner. Essen in Deutschland. In: Utz Thimm, Karl-Heinz Wellmann (Hrsg.): In aller Munde. Ernährung heute. Suhrkamp, Frankfurt am Main 2004, ISBN 3-518-45602-4, S. 81.)

  8. Dirk

    😀

  9. Jan Gebhardt

    Ein einfaches Gericht sehr lecker und vor allem mit richtig viel Liebe zubereitet!
    Ausserdem macht sich sonst keiner die ehrenvolle und schmackhafte Mühe, sogar Äpfel in den grünen Salat zu schneiden.
    hoch hoch hoch!
    :hooray: